Dean Sameshima Numbers II (Ode to Johnny Rio) 01/03/2008–
19/04/2008

NUMBERS II – Ode to Johnny Rio
Dean SAMESHIMA

March 1 – April 26, 2008
Opening Saturday, March 1, 7 – 9 pm

Javier Peres is very pleased to present the second Berlin solo exhibition of Dean SAMESHIMA, “Numbers II – Ode to Johnny Rio,” a new series of silk-screens on canvas. The title refers to John Rechy’s 1967 novel, Numbers, a thinly veiled auto-biographical portrait of a narcissistic, self-indulged, Johnny Rio, and his sexual forays in the cruising “scene” of Los Angeles – spurred on by the ravages of time, racking up bed partners becomes an obsession, and thus the protagonist, a dark angel of sex and stand-in for his progenitor, turns his tawdry, illicit world into a code of numbers.

Whether in his earlier photographs, his prints of appropriated images, or here with silk-screens drawn from photographs of John Rechy, Sameshima’s subject matter deals in the currency of contemporary desire, nostalgia, vindication and accumulation, yet his works speak the language of seriality and the subversion of power structures. Like his earlier pop-forbear, Peter Roehr, Sameshima starts with the object, with the capacity of obsession it embodies and its imperative to be possessed. In a subtle move that straddles the two, Sameshima appropriates these objects, thus making them participate in a complex archive of signifiers, codes, and numbers.

This exhibition constitutes a sequel to the artist’s first solo exhibition in Berlin in 2007, “Numbers”, which presented a body of works from his series of dot paintings. The artist lives and works in Berlin and will be present for the opening.

“NUMBERS II – Ode to Johnny Rio” featuring Dean SAMESHIMA will be on view at Peres Projects Berlin (Schlesische Str. 26, Berlin, Germany) through April 26, 2008. Gallery Hours: Tuesday through Saturday, from 11:00 A.M. to 6:00 P.M. and by appointment.

For further information or reproductions, please contact Margherita Belaief at Margherita@PeresProjects.com or Javier Peres at Javier@PeresProjects.com.

NUMBERS II – Ode to Johnny Rio
Dean SAMESHIMA

1. März – 26. April 2007
Vernissage: 1. März, 19.00 – 21.00 Uhr

Javier Peres präsentiert mit „Numbers II – Ode to Johnny Rio,” der zweiten Einzelausstellung von Dean SAMESHIMA in Berlin, eine neue Serie von Siebdruckarbeiten des Künstlers.

Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf den 1967 erschienenen Roman „Numbers” des US-Amerikanischen Schriftstellers John Rechy. In diesem versteckt autobiographischen Porträt folgt der Leser dem narzißtischen und exzessiven Protagonisten Johnny Rio auf seinen sexuellen Streifzügen durch die „Szene” von Los Angeles. Rio, vorangetrieben vom Bewusstsein der Vergänglichkeit des eigenen Lebens, häuft mit Besessenheit sexuelle Partner an: Die flatterhafte und subversive Existenz Rechys, die sich hinter der Maske Johnny Rios verbirgt, wird somit mehr und mehr in einen Code von Zahlen verschlüsselt.

Sowohl in seinen früheren Fotografien von Sexclubs als auch in seiner Appropriation-Art, oder mit dieser neuen Serie von Siebdruckbildern, denen alten Fotografien John Rechys zugrunde liegen, kreist Dean Sameshimas Sujet um zeitgenössische Begierden, nostalgische Tendenzen und die Besessenheit, Liebe und Anerkennung zu besitzen. Seine Arbeiten sprechen jedoch die sachliche Sprache der Serialität und Subversion von Machtstrukturen. Wie ein Vorläufer der Pop-Art, Peter Roehr, beginnt Sameshima mit dem Objekt: einem Objekt, welches sowohl Besessenheit verkörpert als auch den Anspruch stellt, besessen zu werden. In einem subtilen Schritt, der sich zwischen diesen beiden Aspekten bewegt, nimmt sich Sameshima diesem Objekt an und bezieht es in ein komplexes Archiv von Signifikanten, Codes, und Zahlen ein.

Die Ausstellung konstituiert die Fortsetzung von Sameshimas erster Einzelausstellung, „Numbers” die 2007 bei Peres Projects Berlin zu sehen war und Werke seiner Zeichenbilder-Reihe beinhaltete. Der in Berlin lebende Künstler wird bei der Vernissage anwesend sein.

„NUMBERS II – Ode to Johnny Rio” mit Werken von Dean SAMESHIMA ist bis zum 27. April 2008 bei Peres Projects Berlin (Schlesische Str. 26, Berlin) zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 11.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Für weitere Informationen oder Abbildungen wenden Sie sich bitte an Javier Peres (Javier@PeresProjects.com) oder Margherita Belaief (Margherita@PeresProjects.com, 030 6162 6962).